Verein

Hier finden Sie unsere Vereinesgeschichte

  • 1. November 1875

    Gründung

    Der Schützenverein Ebenried wurde im November 1875 gegründet. Das älteste Dokument im Archiv des Vereins sind die Vereinsstatuten aus dem Jahre 1881. In den Anfangsjahren wurde nur mit Zimmerstutzen auf Scheiben geschossen. Während der Zeit des 1.Weltkrieges war die Vereinsaktivität unterbrochen.
  • 18. Februar 1934

    Neuwahlen

    Am 18.02.1934 trat die Vorstandschaft zurück und zu Neuwahlen kam es infolge von Unstimmigkeiten nicht.
  • 24. Januar 1954

    Wiedergründung

    Der Schützenverein wurde am 24.Januar 1954 wiedergegründet, nachdem seine Tätigkeit seit dem Jahre 1934 ruhte. Er knüpfte an die Tradition des 1875 in Ebenried gegründeten Schützenvereins an. 33 Personenen traten dem Verein als Wiedergründungsmitglieder bei. Gleichzeitig stellte man den Aufnahmeantrag beim Gau 4 Altdorf. Die Schützengesellschaft Allersberg stellte fürs erste ein Luftgewehr zur Verfügung. Als Vereinslokal wurde die Gastwirtschaft Spiegel bestimmt. In den ersten Jahren wurden nur vereinsinterne Preisschießen und Meisterschaftsschießen abgehalten. Bei diesen Veranstaltungen wurde öfters zuerst gefeiert und dann geschossen, was sich dann auch in den Schießergebnissen zeigte. Schützenbälle wurden regelmäßig nur für Mitglieder organisiert, wobei Einladungskarten an die Mitglieder verteilt wurden.
  • 1. Januar 1961

    Wettkämpfe

    1961 startete man erstmals mit einer Mannschaft bei den Rundenwettkämpfen.
  • 1. Januar 1975

    Neue Schießstände

    Im Jahre 1975 wurden zur Vorbereitung auf das Jubiläumspreisschießens neue Schießstände angeschafft, da die derzeitigen Stände an Wirtshaustischen befestigt waren.
  • 27. Juni 1975

    100 Jahre Vereinsjubiläum

    Vom 27.-29. Juni 1975 konnte dann zusammen mit der Feuerwehr Ebenried das 100-jährige Vereinsjubiläum mit Fahnenweihe gefeiert werden. Die Patenschaft übernahm der Schützenverein Thannhausen.
  • 1. Januar 1981

    Umbau/Neubau

    Bereits 1981 wurde die begrenzte Anzahl von fünf Schießständen bei einer Teilnahme von ebenfalls fünf Mannschaften an den Rundenwettkämpfen zum Problem. Deshalb waren Gespräche mit dem Vereinswirt wegen einem Umbau bzw. Neubau einer Schießanlage geführt worden. In der Folgezeit wurden verschiedene Skizzen und Pläne gezeichnet. Auch an einen Umbau des Schulhauses an der Straße nach Rohr wurde gedacht
  • 5. August 1984

    Neue Anlagen

    Im Sommer 1984 errichtete die Fam. Spiegel einen neuen Saal und der Verein konnte in diesem zehn neue Schießstände aufbauen. Im Rahmen eines Ehrenabends am 17.11.1984 wurde Ludwig Gäbelein zum Ehrenschützenmeister und Paul Meixner zum Ehrenmitglied ernannt. Ludwig Gäbelein war 25 Jahre lang Schützenmeister.
  • 15. August 1984

    Erster Marktpokal

    Im August 1985 fand zum ersten Mal das Marktpokalschießen der Marktgemeinde Allersberg statt. Die Vereine aus Allersberg und Polsdorf bestreiten ihre Wettkämpfe im Schützengau Schwabach-Roth-Hilpoltstein und die Ebenrieder gehören dem Schützengau Altdorf-Neumarkt-Beilngries an. Aus diesem Grunde bestand wenig Kontakt unter den Schützenvereinen innerhalb der Marktgemeinde. Ausrichter war der Schützenverein Ebenried. Den Siegerpokal stellte der 1. Bürgermeister Ludwig Gmelch zur Verfügung.
  • 10. April 1988

    Erstes Jugendgewehr

    1988 wurde das erste Jugendgewehr gekauft, um den Schülern und Jugendlichen bessere Trainingsmöglichkeiten zu bieten.

ajax-loader-gif

Load More Posts